Armin Risi: Die geistige Herkunft des Menschen

Vortrag mit Armin Risi

Die heutige Wissenschaft basiert weitgehend auf einem materialistischen Weltbild und vertritt deshalb den Glauben, dass die ersten Lebewesen zufällig aus Materie entstanden seien und dass aus Einzellern durch „Evolution“ die gesamte Vielfalt von Pflanzen und Tieren hervorgegangen sei – mit den Menschen als Sonderform der Säugetiere; das menschliche Bewusstsein sei ein Produkt des Hirns und erlösche, wenn das Hirn sterbe. Diese Annahmen stehen im Widerspruch zu den Erkenntnissen aller spirituellen Schulen und der modernen parapsychologischen Bewusstseinsforschung (inkl. Sterbe- und Reinkarnationsforschung). So stellt sich die Frage: Was sagt eine spirituell-ganzheitliche Wissenschaft über den Ursprung von Kosmos, Natur und Mensch?

Die Menschheitsgeschichte muss somit neu geschrieben werden, und zwar von allem Anfang an. Denn wenn wir am Anfang einer Rechnung einen Fehler machen, wird sich der Fehler vergrössern, selbst wenn wir danach richtig weiterrechnen. Und gerade in der Betrachtung der Anfänge macht die heutige Forschung fatale Fehler, weil sie von einem materialistischen Weltbild ausgeht und die höheren Dimensionen des Kosmos ausblendet. In einer Zeit, wo die Menschheit sich in religiöse und atheistische Einseitigkeiten verrannt hat, wird das spirituelle Wissen über die Herkunft des Menschen zu einer revolutionären „Offenbarung“, die zu neuen Entdeckungen führt und Bekanntes in ein neues Licht stellt: die Spuren der alten Hochkulturen, die Megalith-Stätten, die Pyramiden, die alten Mythen und Prophezeiungen.

 
   
   
Datum: 17.08.2018 
Lokal: Die Quelle, Museumstrasse 10 
Ort: 3005 Bern 
Zeit: 19:30
Kosten: CHF  30.00
Anmeldung: notwendig
 
Anmeldung
*Anrede
Firma
*Name
*Vorname
*Strasse
*PLZ | Ort
Telefon
*E-Mail
Bezahlung Barzahlung
Anzahl Personen
Bemerkungen
* zwingende Felder
Ich bestätige hiermit, die AGB's gelesen zu haben und akzeptiere diese.
 
Infos & Kontakt